02.11.2015 - Honikel folgt auf Schech


Arbeitgeberverbände des Hessischen Handwerks unter neuer Führung
Anlässlich der Mitgliederversammlung der Arbeitgeberverbände des Hessischen Handwerks (AHH) in Wiesbaden fanden turnusmäßige Wahlen statt. Dabei hat sich der bisherige Präsident Hans-Werner Schech, Dillenburg, nach 15 Jahren und fünf Wahlperioden nicht erneut zur Wahl gestellt. Stattdessen wurde der Bad Soden-Salmünsterer Unternehmer Jochen Honikel zum neuen Präsidenten gewählt.

Honikel ist geschäftsführender Gesellschafter eines Malerbetriebes in der sechsten Generation. Nach Abitur, Gesellen- und Meisterbrief im Malerhandwerk, studierte er an der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität in Frankfurt mit Abschluss Diplomen-Kaufmann. Nach Tätigkeiten in der Industrie hat er 1999 das Familienunternehmen übernommen. Bereits frühzeitig, ab dem Jahr 2000, hat er sich ehrenamtlich auf verschiedenen Ebenen der Handwerksorganisation seines Gewerkes engagiert: Mitglied im Vorstand der Innung Gelnhausen-Schlüchtern, Mitglied im Wirtschaftsausschuss des Landesinnungsverbandes
Farbe Gestaltung Bautenschutz Hessen, Mitglied des Vorstandes im LlV Farbe Gestaltung Bautenschutz und seit 2014 stellvertretender Landesinnungsmeister im hessischen Malerverband. Überregional ist Honikel in der Vertreterversammlung der Berufsgenossenschaft Bau in Berlin und gehört dort dem Präventionsausschuss an. Ebenfalls auf Bundesebene ist er seit 2014 Vorsitzender des Wirtschaftsausschusses und Mitglied im erweiterten Präsidium des Bundesverbandes Farbe Gestaltung Bautenschutz. Hans-Werner Schech wurde auf seinen Antrag zum Ehrenpräsidenten der Arbeitgeberverbände des Hessischen Handwerks gewählt. Die Mitgliederversammlung der AHH hatte iIIustre Gäste: Den Generalsekretär des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks, Herrn Holger Schwannecke, den Präsidenten des Hessischen Handwerkstages, Herrn Bernd Ehinger und den Vorsitzenden der Aufsichtsräte der SIGNAL IDUNA Gruppe, Herrn Dr. Reinhold Schulte. Die genannten referierten zu handwerkspolitischen Themen und überbrachten Grußworte aus ihren Bereichen, in denen besonders die Leistungen von Hans Werner Schech gewürdigt wurden.

Zum neuen Vize-Präsidenten der AHH wurde Herr Jürgen Karpinski, Präsident des hessischen Kraftfahrzeuggewerbes und des Zentralverbandes gewählt. Neu in das Präsidium wurde Nils Weingärtner, Landesinnungsmeister des Hessischen Schornsteinfegerverbandes und Michael Stamatiou, stellvertretender Obermeister der Landesinnung der Gebäudereiniger gewählt. In einem kurzen Statement hat Präsident Jochen Honikel dargelegt, die Arbeit der AHH künftig auf mehrere Schultern verteilen zu wollen. Die gewählten Repräsentanten forderte er auf, die erfolgreiche Arbeit der AHH für das freiwillig organisierte Handwerk in Hessen fortzusetzen.





Unsere Mitglieder